Aktuelles

Hier finden Sie tagesaktuell die DATEV Infothek. Außerdem bieten wir Ihnen in unserem Archiv die Möglichkeit, eine umfangreiche Datenbank für Recherchen zu nutzen.



Wenn Sie "mehr" Informationen der Infothek wünschen, stehen Ihnen die nachstehenden allgemeinen Zugangsdaten zur Infothek zur Verfügung:

Benutzername:

info@stb-rpp.de

Passwort:

Wissen100


 


Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Sonstige 
Freitag, 11.08.2017

Steuererleichterungen bei Hochwasserschäden

Wenn aufgrund starker Regenfälle Schäden an Haus, Wohnung oder anderen Gegenständen entstanden sind, die nicht von der Versicherung ausgeglichen werden, können diese privaten Hochwasserschäden als außergewöhnliche Belastungen bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Abgesetzt werden können z. B. die selbstgetragenen Kosten für die Reparatur der Immobilie, die existenznotwendige Anschaffung von Möbeln, Hausrat oder Kleidung. Entsprechende Rechnungen und Belege sollten daher zum Nachweis aufbewahrt werden. Wenn die Versicherung für die Schäden aufkommt, kann ggf. der Selbstbehalt von der Steuer abgesetzt werden.

Wenn Vermieter aufgrund der Hochwasserschäden hohe Mietausfälle haben, können sie für das Jahr 2017 einen Grundsteuererlass beantragen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Mieterträge mindestens 50 Prozent hinter dem normalen Ertrag der Immobilie zurückgeblieben sind. Der Antrag muss grundsätzlich bis zum 31. März bei den Kommunen bzw. in den Stadtstaaten beim Finanzamt beantragt werden. Da dieser Termin im kommenden Jahr auf den Ostersamstag fällt, kann der Antrag sogar bis Dienstag, 03.04.2018, gestellt werden.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.