Aktuelles

Hier finden Sie tagesaktuell die DATEV Infothek. Außerdem bieten wir Ihnen in unserem Archiv die Möglichkeit, eine umfangreiche Datenbank für Recherchen zu nutzen.




 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Zivilrecht 
Donnerstag, 07.10.2021

Keine Mietminderung wegen undichter Kastendoppelfenster in einem Altbau

Undichte Kastendoppelfenster in einem Altbau stellen nicht ohne Weiteres einen Mietmangel dar. Die Miete kann deshalb nicht von den Mietern gemindert werden. So entschied das Amtsgericht Berlin-Neukölln (Az. 14 C 75/20).

Mieter einer Altbauwohnung hatten sich u. a. über undichte Kastendoppelfenster beschwert. Daher zahlten sie die Miete nur unter Vorbehalt. Ein vom Vermieter beauftragter Handwerker konnte jedoch keine Mängel feststellen. Außerdem beschwerten sich die Mieter über Instandsetzungsarbeiten in einer Nachbarwohnung, die sich über zwei Monate hinzogen. Nach dem Auszug machten die Mieter Ansprüche wegen überzahlter Miete geltend.

Das Gericht wies die Klage ab. Im Altbau sei eine gewisse Undichtigkeit von Kastendoppelfenstern kein Mangel. Die Mieter hätten keine erhebliche Beeinträchtigung nachweisen können. Außerdem habe der Handwerker bestätigt, dass die Fenster in einem ordnungsgemäßen Zustand waren. Die Miete könne auch nicht wegen der Arbeiten in der Nachbarwohnung gemindert werden. Mit solchen Instandsetzungsarbeiten müsse in einem Altbau immer gerechnet werden. Eine ungewöhnliche Einschränkung des vertragsgemäßen Gebrauchs der Wohnung sei nicht vorgetragen worden.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.