Aktuelles

Hier finden Sie tagesaktuell die DATEV Infothek. Außerdem bieten wir Ihnen in unserem Archiv die Möglichkeit, eine umfangreiche Datenbank für Recherchen zu nutzen.




 

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Einkommensteuer 
Montag, 11.03.2019

62,5 Prozent der Personen mit Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit machen keine Werbungskosten geltend

Von rund 39,7 Millionen Personen mit Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit machen rund 62,5 Prozent keine Werbungskosten geltend, die über den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 1.000 Euro hinausgehen. Das teilte die Bundesregierung mit (19/8050).

Ferner machen nach Schätzungen der Bundesregierung von den rund 5,1 Millionen Personen mit ausschließlich Versorgungsbezügen rund 64,7 Prozent keine Werbungskosten geltend, die über dem Pauschbetrag von 102 Euro liegen. Von den rund 8,1 Millionen Personen mit sonstigen Einkünften bleiben den Angaben zufolge 96,3 Prozent unter dem Werbungskosten-Pauschbetrag von 102 Euro.

Bei einem erhöhten Pauschbetrag von 1.250 Euro würden nach Schätzungen der Bundesregierung von den rund 39,7 Millionen Personen mit Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit rund 67,3 Prozent mit ihren Werbungskosten die Pauschgrenze nicht überschreiten.

Hinweis

Haben Sie Fragen zur Abzugsfähigkeit von Werbungskosten? Ihr steuerlicher Berater hilft Ihnen gerne weiter.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.